Pages Menu
TwitterFacebook
Categories Menu

Veröffentlicht am 25 Jul 2013

Deutsch-muslimische Identität in der Öffentlichkeit

Deutsch-muslimische Identität in der Öffentlichkeit

Die Frage nach einer deutsch-muslimischen  Identität in der Öffentlichkeit am Beispiel von Nuri Şenay und seiner Online-Video Plattform muslime.tv

Diese ethnographische Studie untersucht die Frage des öffentlichen Engagements junger Muslime in Deutschland im Kontext ihrer deutsch-muslimischen Identität anhand des Beispiels eines jungen Muslims namens Nuri Şenay und seiner Internet-Video Plattform muslime.tv. Im theoretischen Kontext der Öffentlichkeitssphäre und der Gegenöffentlichkeit sieht man bei Nuris muslime.tv wichtige Elemente der Gegenöffentlichkeit. Das Wahrnehmen einer Ausgrenzung seitens der Haupt-Öffentlichkeit sowohl als auch falscher, negativer öffentlichen Repräsentationen von Muslimen kommen zum Vordergrund.

Die Plattform beabsichtigt dem, was ‚Mainstream’ ist, entgegenzuwirken. Muslime.tv bietet eine mediale Plattform an, die muslimische Identität in einem alternativen Bild darstellt, das die Mainstream-Öffentlichkeit ergänzt, jedoch auch herausfordert und kritisiert. Muslime werden von einer Innenperspektive porträtiert, wobei ihr tägliches Leben, ihr deutsches muslimisches Selbstbild, ihre kreativen Projekte und ihre positiven Kontributionen zur Gesellschaft zum Vorschein kommen.

Das Tagungsprogramm an der Universität Paderborn [.PDF]

Über die Referentin:

Asmaa Soliman promoviert am Centre for European Studies des 
University College Londons. Sie behandelt die Themen Islam in Europa,
Multikulturalismus, Säkularismus, Religion und Jugendkultur. 
Ihr Fokus liegt auf junge Muslime in Deutschland und deren kreative
Bezugnahme zu ihrer deutsch-muslimischen Identität in der Öffentlichkeit. 
Zu ihren Fallstudien gehören Blogger, Rapper, Dichter, Journalisten und Künstler. 

 Abonniert uns und ihr werdet bei neuen Beiträgen per Email informiert: