Pages Menu
TwitterFacebook
Categories Menu

Veröffentlicht am 2 Mai 2017

Wollen wir die Lupe oder doch lieber die rosarote Brille?

Wollen wir die Lupe oder doch lieber die rosarote Brille?

Wie nehmen wir eigentlich die Ereignisse um uns wahr? Wollen wir die Dinge so sehen, wie sie tatsächlich sind oder wollen wir uns vielmehr eine „Dosis Opium“ verabreichen und die Welt, die immer grausamer zu werden scheint, durch eine rosarote Brille sehen? Unschöne Vorkommnisse uns schönreden? Oder wollen wir die Probleme unserer Zeit durch eine Lupe betrachten und unseren Fokus auf das Unschöne richten und unsere comfort zone verlassen, der Sache auf den Grund gehen und uns selbst mit unangenehmen Fragen konfrontieren? Unsere eigene Rolle definieren und sie in den Kontext setzen?

Ich stelle mir diese Frage, weil es um unsere Außendarstellung geht, die durch unser Tun oder Unterlassen geprägt wird, welche wiederum die Menschen um uns prägt. Will man überhaupt Menschen prägen? Sollte dies ein persönliches Anliegen eines jeden Menschen sein? Bewusst oder unbewusst, gewollt oder ungewollt. Man tut es. Wir tun es!

  • Hinweis: Dieser Blogpost wurde vor zwei Jahren verfasst. Die Fragen, die er aufwirft, sind auch heute noch relevant. Und morgen auch.
Ich nehme...

 

Abonniert uns und ihr werdet bei neuen Beiträgen per Email informiert:

Über ein Feedback von euch freuen wir uns sehr: